Mit dem Pferd auf den richtigen Weg

- Schritt für Schritt

Pferd und Reiter - Zu Anfang ein Gedicht:

 

Ich bin wie ich bin und wie ich bin, bin ich gut.

Ich darf mich so lieben, dafür brauche ich Mut!

Ich muss mich gut kennen,

Meine Fehler benennen,

Alles Gute verzeichnen,

Alle Herzen erweichen.

 

Ich gehe zum Pferd hin und möcht' von ihm lernen,

Möcht' mich bewegen, die Gefühle erwärmen,

Möchte tanzen im Wind und die Wärme fühlen,

Möchte Wege erkunden und in der Mähne wühlen!

 

Ich will fliegen mit dir, Pferd, und mich kräftig erleben,

Will das Leben mit mir und dem Pferde verweben.

 

V.D.

Vera Demant mit Fagur

Pädagogin und Reittherapeutin

        Der Biolandhof Nennecke:

Hier findet der Unterricht statt


Reittherapie

Die Reittherapie ist eine sogenannte Langzeittherapie, die vor allem für therapiemüde Kinder und Erwachsene sehr gut geeignet ist, da in diesem Falle nicht der Mensch, sondern das Pferd die Hilfeleistung bietet. Der Therapeut leitet an und begleitet, sodass das Pferd "wirken" kann.

 

Sitzschulung

Die Sitzschulung begleitet vor allem Jugendliche und Erwachsene auf dem Weg ins feine Reiten.

Kommunikation zwischen Pferd und Reiter und Bewusstsein für die eigene Körperhaltung zu entwickeln- das steht hier im Vordergrund.

Mutter-Kind Reiten

Hier besteht die Möglichkeit die Bindung zwischen Mutter und Kind zu stärken, -nach Frühgeburt, Trennung, durch Krankheit oder persönliche Krisen. Oder auch einfach für eine schöne gemeinsame Zeit mit dem Kind.

Wärme, Getragen werden, Ruhe und Rhythmus, Natur und Entspannung.

Verhinderungspflege und niedrigschwelliges Angebot

Ich biete ein Betreuungsangbot von etwa zwei Stunden an, in denen ich mit den Kindern den Nachmittag spielerisch draußen und mit den Tieren verbringe.